Formalismus, Exaktheit und Vollständigkeit kontra Einfachheit

Ein Modell ist eine vereinfachte Darstellung. Es ist nicht die Realität. Es ist aus diesem Grund auch niemals wirklich "richtig". Es stellt eine komplexe Sache dar, aber es entspricht ihr nicht. Die Einfachheit wird mit mehr oder weniger großen Abweichungen erkauft.

Es gibt im Softwareengineering eine Tendenz, die Abweichungen zu minimieren und zwar durch Formalismus, Exaktheit und Vollständigkeit von Modellen. Diese Tendenz geht natürlich insbesondere mit der Nutzung von Analyse- und Designtools einher.

Zwischen Exaktheit und Formalismus gibt es einen direkten Zusammenhang. Je mehr Exaktheit erzielt werden soll, um so komplizierter die Beschreibungssprache.

Formalismus, Exaktheit und Vollständigkeit ...

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Modellierung mit Stift und Papier (Modellierung)
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten: