Phantomanforderungen

Jede Software hat einen eigentlichen Anwendungszweck – den Nutzen, den sie erfüllen soll.

Darüber hinaus ist es üblich, diesem Nutzen zahlreiche weitere Anforderungen hinzuzufügen, wie Wiederverwendbarkeit, Wartbarkeit, Änderbarkeit, Erweiterbarkeit, Testbarkeit, Code-Verständlichkeit, etc.

Diese nicht unmittelbar den Zweck betreffen¬den Anforderungen

Kennzeichnend für diese Art von Anforderungen ist, dass sie einen gewissen Stress auslösen. Man weiß eigentlich nicht ...

Den vollständigen Text finden Sie im Buch
nächstes Kapitel: Objekt Orientierung
Bitte unterstützen Sie das Projekt, wenn Sie von diesen Informationen profitieren konnten: